PGY-RFFE-EX-PD Protokoll Exerciser und Analyzer

Artikel-Nr.: PGY-RFFE-EX-PD
Mögliche Versandmethoden: DHL Express Lieferung, DHL Standardzustellung | Schweiz, DHL Standardzustellung EU, DHL Standardzustellung | Außerhalb EU, DHL Standardzustellung

 

Der serielle RFFE-Bus (RFFE), basierend auf den Standard der MIPI-Allianz, hat sich als eine der bevorzugten Schnittstellen zur Steuerung von HF-Frontend-Geräten etabliert. Es gibt eine Vielzahl von Frontendgeräten wie Power-Amplifier (PA), Low-Noise Amplifier (LNA), Filter, Switches, Power-Management-Module, Antennentuner. Die MIPI-RFFE-Schnittstelle ist in mobilen Geräten weit verbreitet.

Der PGY-RFFE-EX-PD ist das fortschrittlichste Messgerät in diesen Bereich. Es ermöglicht den Entwicklungs- und Testingenieuren die RFFE-Schnittstelle auf ihre Spezifikationen hin zu testen indem sie den PGY-RFFE-EX-PD als Master/Slave konfigurieren, RFFE-Verkehr mit Fehlerinjektionen, Amplitudenvariation und eine Dekodierung der RFFE-Protokollpakete erzeugen.

 

Features

  • Unterstützt RFFE2.0/2.1 Spezifikation
  • Konfigurierbar als Master oder Slave
  • Erzeugung unterschiedlicher RFFE bei halber und voller Frequenzgeschwindigkeit
  • Fehlerinjektion wie Paritätsfehler und ACK/NACK-Fehler
  • Variable RFFE-Datengeschwindigkeiten
  • Gleichzeitige Generierung von RFFE-Verkehr und Protokolldekodierung des Busses
  • Timing-Diagramm des protokolldekodierten Busses
  • Protokoll-Aktivitätsübersicht
  • Fehleranalyse bei der Protokolldekodierung
  • Möglichkeit, ein Trainingsskript zu schreiben, um mehrere Data Frame Generierungen mit unterschiedlichen Datengeschwindigkeiten zu kombinieren.
  • USB2/3 Host-Computer-Schnittstelle
  • Flexibel erweiterbar auf die jeweilige weiterentwickelte Version RFFE-Spezifikation

 

Multi-Domain-Ansicht

 

Prodigy | PGY-RFFE-EX-PD Multi-domain View

 

Die Multidomain-Ansicht bietet die vollständige Ansicht der RFFE-Protokollaktivität in einem einzigen GUI. Der Benutzer kann den Analyzer einfach so einrichten, dass er über eine GUI oder ein Skript den RFFE-Verkehr erzeugt. Der Benutzer kann im Setup-Menü verschiedene Trigger-Bedingungen einstellen, um die Protokollaktivität bei einem bestimmten Event zu erfassen und die Protokolltransaktionen zwischen Master und Slave zu dekodieren. Die dekodierten Ergebnisse können im Timing-Diagramm und in der Protokoll-Aktivitätsübersicht mit automatischer Zuordnung betrachtet werden. Diese ganzheitliche Informationsbetrachtung macht diese Lösung zur Branchenweit besten und einfach zu bedienenden Lösung zum Debuggen der RFFE-Protokollaktivität.

 

Exerciser

 

Prodigy | Exerciser

 

Der PGY-RFFE-EX-PD ermöglicht die Generierung des RFFE-Traffics über GUI und Script. Der Benutzer kann über die GUI eine einfache Traffic-Generierung erzeugen, um das Messobjekt zu testen. Die skriptbasierte GUI bietet die Möglichkeit, den gesamten erwarteten Traffic in der realen Welt zu emulieren, einschließlich Fehlerinjektionen. In diesem Beispielskript kann der Benutzer wie folgt RFFE-Verkehr generieren.

 

  • Script line #3: SET Dynamic Address using slave static
  • Script line #4: SETMWL with Data Parity Error
  • Script line #5: GETMWL with Command Parity Error
  • Script line #6: ENTHDR0 DDR mode with CRC Error

 

Timing-Diagramm und Protokoll-Aktivitätsübersicht

 

Prodigy | Timing Diagram and Protocol Listing View

 

Die Timing-Ansicht stellt die SCLK- und SDATA-Signale im Busdiagramm dar. Die Überlagerung von Protokollbits auf der digitalen Timing-Wellenform hilft beim einfachen Debuggen der protokollierten Daten. Mit den Cursor- und Zoom-Funktionen kann man bequem, das Protokoll im Timing-Diagramm auf eventuelle Timing-Fehler analysieren.

 

Prodigy | Protocol window

 

Das Protokollfenster stellt die dekodierten Paketinformationen in jedem Zustand und alle Paketdetails zur Verfügung. Der ausgewählte Frame im Fenster Protokollauflistung wird in der Timing-Ansicht automatisch korreliert, um die Timing-Informationen des Pakets anzuzeigen.

 

Leistungsstarke Triggerfunktionen

 

Prodigy | Powerful Trigger Capabilities

 

Der PGY-RFFE-EX-PD unterstützt automatische, einfache und erweiterte Triggerfunktionen. Der Analyzer kann auf jedes der Protokollpakete wie z.B. Ext. Reg. auslösen. Schreiben, Ext. Reg., Lesen und so weiter. Der Advanced Trigger bietet die Möglichkeit mehrere Trigger-Bedingungen zu überwachen und kann mehrere State Trigger Machines einstellen.

Auch diese Kategorien durchsuchen: RFFE Protokoll Exerciser and Analyzer, Prodigy Technovations, RFFE