A²B Automotive Audio Bus

 

Was ist A2B?

Der Automotive Audio-Bus (A2B) ist ein von Analog Devices entwickelter Bus für Infotainmentsysteme in der Automobilindustrie. A2B ermöglicht mehrere Anwendungen wie Spracherkennung und aktive Geräuschunterdrückung. Der Automotive Audio Bus von Analog Devices bietet einen Mehrkanal-I2S / TDM Verbindung über Entfernungen von bis zu 15 Metern zwischen den Knoten. 

 

 

 

 

Wie funktioniert der Automotive Audio Bus (A2B)?

A2B ist ein Single-Master-, Multiple-Slave-System, bei dem der Transceiver-Chip am Host-Controller der Master ist. Er generiert Clock-, Synchronisations- und Framing-SYNCs für alle Slave-Knoten. Der Master A2B-Chip kann über den Steuerbus (I2C) konfiguriert werden. Eine Erweiterung dieses Steuerbusses ist in den A2B-Datenstrom eingebettet und ermöglicht den direkten Zugriff von Registern und Statusinformationen des Slave-Transceivers sowie I2C-zu-I2C-Kommunikation.

 

 

a2b_overview

 

 

 

Weniger Kabel – mehr Effizienz

Der A2B Bus bietet HI-FI Audio bei gleichzeitiger Steigerung der Kraftstoffeffizienz dank eines um 75% geringeren Verkabelungsgewichts. 
A2B verbindet mehrere Remote-Sensoren für verschiedene Anwendungen in einer Daisy-Chain-Sequenz, wodurch redundante Verkabelungsläufe erheblich reduziert werden. Infolgedessen wird das Gewicht des Kabelbaums drastisch reduziert, während die Gesamtkonstruktionskosten und die Komplexität aufgrund des Bedarfs an weniger Kabeln reduziert werden. Die A2B-Technologie kann auch andere Geräte in der Reihenschaltung mit Strom versorgen, wodurch die Notwendigkeit für lokale Stromversorgungen entfällt und die Gesamtsystemkosten weiter gesenkt werden können.

 

 

Analog Devices A2B Lösungen

 

AD2428

 

AD2428

Dieser Master-fähige Transceiver verfügt über eine I 2 S / TDM-Schnittstelle zur Bereitstellung der Takt- / Synchronisations-signale für ein A 2 B-System, das aus bis zu 10 Slave-Geräten besteht. Dieses Gerät kann auch als Slave konfiguriert werden, um Slave-Knoten zu unterstützen, die eine I 2 S / TDM-Schnittstelle benötigen.

 

 

AD2427

 

AD2427

Mit A- und B-seitigen LVDS-Transceivern unterstützt dieses Midline-Mikrofon-Slave-Knotengerät (keine I 2 S / TDM-Schnittstelle) bis zu 32 Bussteckplätze in jede Richtung.

 

 

 

 

Welche Hersteller setzen A2B bereits ein?

Die größten Audiosystemhersteller, die die A2B Technologie bereits verwenden sind Panasonic und Harman / Kardon. Harman / Kardon Audiosysteme werden von BMW, Mercedes-Benz, Volvo, Mini, Jeep, Kia und Subaru eingesetzt.

Zahlreiche etablierte und künftige Märkte können von der Effizienz der A2B-Technologie profitieren. Sie findet Einsatz bei Verbindungen von Audio-ECUs (Head Unit, Verstärker, intelligente Antennen), in Mikrofon-Arrays für Freisprechfunktion, Spracherkennung und zur Kommunikation innerhalb des Fahrzeugs, zur Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen (ANC) sowie in aktiven Lautsprechern. Ein Einsatz der A2 B-Technologie bedeutet in vielen Fälle geringere Systemkomplexität, weniger Stecker und Leitungen und somit deutlich geringere Systemkosten verglichen mit analoger Verkabelung, speziell bei Multi-MikrofonArrays. Jeder AD2428 kann bis zu vier Eingangsmikrofone unterstützen und damit drei der vier Mikrofonleitungen in einem Array einsparen.

 

 

A2B Entwicklungswerkzeuge

a2b_bus_monitor

 

 

Bei dem A2B Bus Monitor von Total Phase handelt es sich um einen Protokoll Analyzer der Sie bei der Entwicklung sowie bei der Fehlerursache des A2B Buses unterstützt.

Durch das Anschließen der A2B-Adapterplatine zwischen den A2B-Knoten, erhält der A2B Monitor ohne Störungen auf der Leitung zu verursachen A2B Daten, die dem Benutzer einen Einblick in den aktuellen A2B Datenverkehr des Busses ermöglichen. Die A2B-Superframes werden entschlüsselt und in I2S/ TDM Audiodaten und I2C Steuerdaten zerlegt, um das Debuggen zu vereinfachen. Darüber hinaus werden zusammenhängenden Interrupts und GPIO-Handshakes mit der Datenerfassung protokolliert und in Verbindung gesetzt.