CSS Electronics CANedge1 (GPS/IMU) Can Bus Logger

Der CANedge1 ist ein zwei Kanal CAN Bus Logger mit GPS//IMU, der Daten über lange Zeiträume aufzeichnen kann.

430,00 €*

  • 2 Jahre Garantie

Auf Lager, Lieferzeit: 1 -3 Tage

Weitere Informationen
Modell
Paypal-icon
Mastercard-icon
visa-icon
klarna-icon
Sepa-lastschrift-icon
invoice-icon
Produktnummer: CSS-182
Hersteller: CSS Electronics

Beschreibung

Der Plug & Play 2x CAN/LIN-Logger zeichnet zeitgestempelte CAN-Daten (Classical/CAN FD) auf der herausnehmbaren 8 GB Industrie-SD-Karte auf.

Die Bedienung ist einfach: Schließen Sie das Gerät einfach an Ihren CAN-Bus an, um mit der Protokollierung der CAN-Rohdaten zu beginnen. Als nächstes extrahieren Sie die Daten und verarbeiten sie mit 100 % kostenloser Open-Source-Software/API-Tools – einschließlich Dateiformatkonvertierung, DBC-Dekodierung und Plotvisualisierung.

Ideal zur Aufzeichnung von CAN/LIN-Daten über Wochen, Monate oder Jahre – z.B. Z.B. für Diagnosezwecke, OEM-Entwicklung oder rechtliche/Garantiezwecke.

Features

  • PLUG & PLAY
    Protokollieren Sie Daten sofort. Standalone – kein PC erforderlich. Stromversorgung über CAN-Anschluss
  • PRO-SPEZIFIKATIONEN
    Ausziehbare 8–32 GB SD. 2xCAN/LIN. CAN FD. Kein Datenverlust. 50 µs RTC. Fehlerrahmen. MF4
  • KOMPAKT
    Nur 8 x 5 x 2 CM. 100G. Aluminiumgehäuse. 4 LEDs. Konfigurierbarer 5-V-Stromausgang (CH2)
  • KONFIGURIERBAR
    Erweiterte Filter. Listen übermitteln. Löst aus. Zyklische Protokollierung. Stiller Modus. Verschlüsselung
  • GNSS + 3D-IMU
    Integriertes GNSS/IMU. 3-fache Genauigkeit durch Sensorfusion. Position, Geschwindigkeit, Beschleunigung und mehr
  • INTEROPERABEL
    Kostenlose und Open-Source-Software/API. MF4 zu ASC/CSV. DBC-Unterstützung. Python. Dashboards

Professioneller CAN-Logger - zum halben marktüblichen Preis

Der CANedge1 vereint innovatives Design, modernste Komponenten – und unglaublich niedrige Kosten:

  • 2 x CAN (inkl. CAN FD) + 2 x LIN-Kanäle
  • Ausziehbare 8-32 GB Industrie-SD-Karte (= Datenmonate)
  • Beliebtes binäres MDF4-Protokolldateiformat
  • Erweiterte Funktionen zum Filtern und Übertragen von Nachrichten
  • Protokollierungstrigger starten/stoppen basierend auf CAN-ID und Datenbytes
  • Silent-Modus, automatische Bitratenerkennung, zyklische Protokollierung
  • Datenkomprimierung & Verschlüsselung (z. B. für DSGVO, CCPA)
  • Unterstützung für CAN/LIN-Fehlerrahmenprotokollierung
  • Schnelle Bootzeit. Sicheres Trennen während des Gebrauchs (stromsicher)
canedge1-can-logger-backside-sd-v3

Open-Source-Software/API – natürlich

Der CANedge1 nutzt offene Formate (MDF4-Daten, JSON-Konfiguration, S3-Server) – und alle Software/APIs sind 100 % kostenlos und Open Source.

Die Software-Toolbox umfasst:

    • Editoren: Ändern Sie ganz einfach Ihre Gerätekonfiguration (online/offline)
    • Konverter: Konvertieren Sie Daten in Vector ASC, PEAK TRC, CSV, ...
    • asammdf-GUI: DBC dekodiert, zeichnet und exportiert Ihre Daten
    • Python-API: Automatisieren Sie Ihre Datenverarbeitung und -integrationen
    • Dashboards: Visualisieren Sie Daten in benutzerdefinierten Browser-Dashboards

GPS und 3D-IMU – Bereichern Sie Ihre Daten (Optional)

Der CANedge1 verfügt über modernste GNSS/IMU-Funktionalität – perfekt für Anwendungsfälle im Automobil-/Seeverkehr.

  • Fügen Sie Ihren 2 x CAN/LIN-Daten mehr als 40 GNSS/IMU-Signale hinzu
  • Volle GNSS-Unterstützung (GPS, Galileo, BeiDou, GLONASS)
  • Eingebautes Gyroskop (Rollen, Nicken, Gieren) und Beschleunigungsmesser (X, Y, Z)
  • Hohe Präzision durch Sensorfusion – auch in GNSS-feindlichen Gebieten
  • Als „interne“ CAN-Frames kodierte Signale (separater Kanal)
  • Konfigurierbare Nachrichteneinbindung/-häufigkeit (bis zu 5 Hz)
  • DBC-Datei zur einfachen Dekodierung in eine für Menschen lesbare Form enthalten
  • Synchronisieren Sie optional den CANedge RTC über die präzise GNSS-Zeit
  • Flexibler Einsatz über externe GNSS-Antenne
savvycan-dbc-decode-clx000-data

 

Mithilfe von GPS und 3D-IMU lassen sich folgende Funktionen und Daten nutzen und aufzeichnen
GPS-to-CAN-bus-track-vehicle-position-GNSS
Position + SensorfusionFügen Sie zeitsynchronisierte GPS-Positionierung zu Ihren CAN/LIN-Daten hinzu – mit Sensorfusion (UDR) für 3x höhere Genauigkeit.
GPS-to-CAN-speed-vehicle-data
GeschwindigkeitGeschwindigkeitsdaten sind z. B. nützlich. Flottentelematik zur Ermittlung von Geschwindigkeitsüberschreitungen, Leerlaufzeiten, Anlagenauslastung und mehr.
GPS-J1939-heavy-duty-altitude
HöheDie Höhe ist entscheidend, z.B. Analyse des Kraftstoff-/Batterieverbrauchs – oder z.B. in Luft- und Raumfahrtanwendungen wie Drohnen, Flugzeugen usw.
GNSS-attitude-orientation-3D-IMU-sensor-fusion
NeigungDas GNSS/IMU ermöglicht Lagedaten und liefert jederzeit eine 3D-Ansicht der Anlagenausrichtung [Automotive].
odometer-data-logger-truck-heavy-duty-CAN-bus-J1939
ReisedistanzKilometerzählerdaten ermöglichen eine einfache Verfolgung der von der Anlage zurückgelegten Fahrtstrecke (seit dem letzten Ein- und Ausschalten des Moduls).
IMU-accelerometer-gyroscope-CAN-bus-car-vehicle-automotive
Winkelgeschwindigkeiten3D-IMU-Winkelraten können z. B. verwendet werden. die Analyse der Fahr- und Fahrzeugdynamik (Reifen/Federung, Driften, ...).
3D-inertial-sensor-IMU-harsh-braking-speed-bump
Beschleunigungsraten3D-IMU-Beschleunigungsraten können z. B. verwendet werden. Analyse der Fahrqualität und vorausschauende Wartung.
canedge-gnss-geofence
GeofencesKonfigurierbare kreisförmige Geofences sind nützlich für z.B. Diebstahlprävention, Sicherheit, Automatisierung und mehr
GPS-to-CAN-epoch-timestamp-signal
ZeitstempelDer hochpräzise Epochenzeitstempel ist nützlich, z. bei der Synchronisierung der CANedge-Echtzeituhr.

Anwendungsbereiche

Müssen Sie die Daten Ihrer Fahrzeugflotte überwachen? Der CANedge1 ist ideal für die Aufzeichnung von Daten über lange Zeiträume von Flotten – inkl. Autos (über OBD2) und schwere Nutzfahrzeuge (über J1939). Mit Filtern, Komprimierung und zyklischer Protokollierung können Sie Daten über Monate oder Jahre protokollieren. Dadurch eignet sich das Gerät hervorragend als Automotive-Datenlogger, z.B. Gewährleistung/rechtliche Datenspeicherung oder Optimierung. Darüber hinaus können Sie durch das Hinzufügen von GNSS/IMU-Daten genau lokalisieren, wo ein Problem aufgetreten ist – und es zeitlich mit wertvollen Informationen über Fahrverhalten und Fahrzeugdynamik synchronisieren.
J1939-CAN-Bus-Fleet-Monitoring-Legal-Compliance
Müssen Sie ein seltenes, aber kritisches Problem identifizieren? Wenn Sie z.B. Bei Produktionsanlagen, bei denen regelmäßig ein Problem auftritt, ist CANedge1 ein hervorragendes Diagnosetool. Einfach anschließen und drin lassen, so entsteht ein rollendes Fenster von z.B. die Daten der letzten X Monate. Wenn das Problem auftritt, können Sie die Rohdaten extrahieren, DBC dekodieren und zur schnellen Diagnose grafisch darstellen. Darüber hinaus können Sie den CANedge1 mit der integrierten IMU einsetzen, um z.B. Beschleunigungs- oder Winkelgeschwindigkeitsdaten von z.B. Industrierobotik oder Maschinen zur Unterstützung Ihrer Diagnose.
CAN-Logger-Rare-Issue-Diagnostics
Müssen Sie Ihre CAN-basierte Ausrüstung auf der Grundlage langfristiger Daten optimieren? Der eigenständige CANedge1 ist ideal für die Datenerfassung von Geräten im Feldeinsatz: Er ist langlebig, kompakt und einfach zu installieren. Sie können z.B. Konfigurieren Sie das Gerät vorab – und versenden Sie es zur Installation an die Endbenutzer. Darüber hinaus fügt das GNSS/IMU-Modul mehr als 40 Signale wie Position, Geschwindigkeit, Beschleunigung, Entfernung und mehr hinzu und verbessert so Ihre Erkenntnisse. Darüber hinaus sorgt die integrierte Sensorfusion dafür, dass diese Signale im Vergleich zu reinen GNSS-Empfängern dreimal so genau sind.
can-bus-sniffer-reverse-engineering-car-data

Ja, diese Version des CANedge enthält ein GNSS/IMU-Modul. Wenn Sie das Gerät mit einer externen GNSS-Antenne installieren, können Sie optional GNSS/IMU-Daten zeitsynchron mit Ihren 2 x CAN/LIN-Daten aufzeichnen.

Die GNSS/IMU-Informationen werden so aufgezeichnet, als ob die Daten über ein vom CANedge aufgezeichnetes CAN-Bus-Netzwerk gesendet würden. Um sie von den CAN/LIN-Kanälen zu trennen, werden die Daten in den Protokolldateien unter einem separaten „internen“ Pseudokanal gespeichert.

Bisher erforderte das Hinzufügen von GNSS/IMU zum CANedge den Anschluss eines GPS-zu-CAN-Moduls (wie CANmod.gps ) an den CANedge (z. B. am 2. Port).

Das neue interne GNSS/IMU bietet eine Reihe von Vorteilen:

  • Es ist wesentlich kompakter – und einfacher zu installieren
  • Die Gesamtkosten werden drastisch reduziert
  • Der 2. CAN-Kanal des CANedge wird für die Protokollierung von CAN-Daten „frei“ gemacht
  • Die internen GNSS-Nachrichten sind mit bis zu 5 Hz gegenüber 1 Hz verfügbar
  • Das GNSS/IMU wird nun über die CANedge-Konfigurationsdatei konfiguriert
  • Der GNSS-Zeitstempel kann zur Synchronisierung des CANedge RTC verwendet werden (wodurch Driften vermieden wird).

Das CANmod.gps ist jedoch relevant, wenn Sie GNSS/IMU-Daten zu einem anderen CAN-Bussystem hinzufügen müssen . Darüber hinaus unterstützt CANmod.gps eine Ausgaberate von 100 Hz für die IMU-basierten Nachrichten (Winkel- und Beschleunigungsraten) gegenüber 5 Hz für das interne GNSS/IMU.

Der CANedge ist die 2. Generation des CLX000. Generell empfehlen wir den Einsatz des CANedge für Anwendungsfälle der Datenprotokollierung, während der CLX000 vor allem dann zu empfehlen ist, wenn Sie Daten über USB streamen müssen.

Zu den wichtigsten Verbesserungen beim CANedge im Vergleich zum CLX000 gehören:

Mechanisch

  • Extrahierbare SD: Die SD kann extrahiert werden, um Daten mit 80 MB/s zu übertragen (gegenüber 0,5 MB/s beim CLX000 über USB).
  • Industrielle SD-Karte: Der CANedge verwendet eine industrielle SD-Karte und verbessert so Leistung, Lebensdauer, Temperaturbereich und mehr
  • Kanäle: 2 x CAN/LIN-Kanäle, ermöglicht die parallele Protokollierung von 2 x CAN + 2 x LIN
  • Aluminiumgehäuse: Das neue Gehäuse ist genauso kompakt wie das CLX000, aber deutlich robuster und bietet Flansche zur Montage
  • Stromausgang: Versorgen Sie externe Module über den 2. Port mit Strom, z. B. ein GPS-to-CAN- oder Temperature-to-CAN- Modul
  • Robuster Schutz: Der CANedge verfügt über eine stärkere Schutzspezifikation beispielsweise gegen Spannungsspitzen


Protokolldateien und Software/API

  • MDF4-Protokolldateien : Beliebtes binäres MDF4-Format – kompakter als CSV, schneller zu verarbeiten, unterstützt von vielen CAN-Tools
  • Konfiguration: Der Open-Source- Konfigurationseditor kann online oder offline über Ihren Browser verwendet werden
  • JSON-Schema: Konfigurationsdateien basieren auf dem standardisierten JSON-Schema- Konzept, das von vielen Open-Source-Tools unterstützt wird
  • Konverter : Leichte Open-Source-Konverter ermöglichen die Drag & Drop-/CLI-Konvertierung von MDF4 in z. B. *.csv und *.asc
  • asammdf-GUI : Ermöglicht die benutzerfreundliche Bearbeitung von MDF4-Protokolldateien, DBC-Konvertierung (inkl. OBD2/J1939), grafische Darstellungen und mehr
  • Python-API : Verarbeiten Sie Ihre Daten ganz einfach in großem Maßstab und automatisieren Sie die Erstellung von z. B. Berichten/Datenbanken/Dashboards
  • MATLAB : Protokolldateien lassen sich nativ in die Vehicle Network Toolbox von MATLAB integrieren
  • Dashboards : Visualisieren Sie Ihre Daten ganz einfach in kostenlos anpassbaren Grafana-Dashboards


Datenerfassung

  • Verlustfrei: Der CANedge kann volle Buslasten ohne Nachrichtenverlust protokollieren (der CLX000 ist auf ~800–1000 Frames/Sek. begrenzt).
  • Komprimierung: Mit der optionalen Komprimierung können Sie die Dateigröße im Vergleich zum CLX000 um bis zu 80 % reduzieren
  • Verschlüsselung: Mit der optionalen Verschlüsselung können Sie Protokolldateien auf der SD-Karte für zusätzliche Sicherheit verschlüsseln
  • Erweiterte Konfiguration: Erweiterte Filter und Übertragungslisten (z. B. bis zu 128 Filter gegenüber 8 beim CLX000)
  • Präzision: 20-mal höhere RTC-Auflösung (50 Mikrosekunden) – mit erweiterten RTC-Synchronisierungsoptionen
  • Bootzeit: Viel schnellere Bootzeit im Vergleich zum CLX000 (~1 Sek. vs. ~10 Sek.)
  • CAN FD: Der CANedge unterstützt CAN FD (Flexible Data-Rate) und ist damit zukunftssicher
  • Auslöser: Steuern Sie, wann die Protokollierung/Übertragung gestartet/gestoppt werden soll, basierend auf benutzerdefinierten CAN-Signalschwellenwerten
  • Fehlerrahmen: Der CANedge unterstützt die Protokollierung von CAN/LIN-Fehlerrahmen
  • LIN-Slave/Master: Der CANedge kann sowohl als LIN-Slave als auch als LIN-Master (Publisher) dienen.


GNSS/IMU + Konnektivität

  • GNSS/IMU: Der CANedge unterstützt optionale integrierte GNSS/IMU-Funktionalität
  • WLAN: Der CANedge2 unterstützt WLAN-Datenübertragung zu Ihrer eigenen Cloud/selbst gehosteten Server (inkl. OTA-Updates)
  • 4G LTE: Der CANedge3 unterstützt 4G LTE-Datenübertragung zu Ihrer eigenen Cloud/selbst gehosteten Server (inkl. OTA-Updates)

CANedge1 und CANedge2 sind bis auf die WiFi-Funktionalität im CANedge2 zu 100 % identisch . Ebenso sind CANedge1 und CANedge3 bis auf die 4G LTE-Funktionalität des CANedge3 identisch. Beachten Sie auch, dass CANedge1/CANedge2 optionales GNSS/IMU unterstützt, während dies standardmäßig Teil von CANedge3 ist.

Wenn Sie Ihre CAN-Daten nur selten sammeln müssen und das Gerät physisch leicht zugänglich ist, dann ist CANedge1 normalerweise ausreichend. Wenn Sie Ihre Daten jedoch häufig und am besten aus der Ferne erfassen müssen, wird sich der CANedge2/CANedge3 schnell lohnen. Insbesondere wenn Sie Daten über eine Flotte von Fahrzeugen oder Maschinen sammeln müssen, sind CANedge2/CANedge3 weitaus praktischer und kostengünstiger.

Ein über WLAN/LTE verbundener CANedge bietet den zusätzlichen Vorteil, dass Sie Ihre Datenerfassung sowie Ihren Datenverarbeitungsworkflow vollständig automatisieren können. Sie können beispielsweise automatisierte Python-API- Skripte einrichten, um Ihre Daten zu ändern, sie per DBC zu dekodieren – und beispielsweise Telematik-Dashboards einzurichten . Der CANedge2 ist auch im Feld einfacher zu verwalten, da Sie den Status über die CANcloud-Telematikplattform überwachen und beispielsweise Over-the-Air-Konfigurations- und Firmware-Updates durchführen können.

Für Anwendungsfälle, bei denen ein WLAN-Netzwerk verfügbar ist, empfehlen wir den CANedge2. Wenn Sie Daten über 4G LTE (Mobilfunk) hochladen müssen, empfehlen wir den CANedge3.

Die Größe einer rohen MF4-Protokolldatei hängt von der Anwendung ab – und davon, wie viele Daten Sie aufzeichnen möchten.

Die folgende Übersicht zeigt ein typisches Beispiel für einen Schwerlastkraftwagen (J1939-Daten) mit 700 Bildern/Sekunde. Wenn Sie alles aufzeichnen, können Sie mit einer 8-GB-SD-Karte Daten rund um die Uhr für ca. 7 Tage aufzeichnen, während mit 32 GB ca. 26 Tage möglich sind.

Der CANedge unterstützt jedoch leistungsstarke Optionen zur Optimierung der Protokolldateigröße. Daher wird unten ein realistischeres Szenario gezeigt, in dem Sie beispielsweise mit einer 32-GB-SD-Karte mehr als 800 Tage aufzeichnen können.

Nachfolgend listen wir einige der wichtigsten Funktionen auf, mit denen Sie Ihre Protokollierung optimieren können:

  • Komprimierung: Aktivieren Sie die Komprimierung, um die Datengröße um 50–80 % zu reduzieren.
  • Filter: Geben Sie an, welche CAN-IDs aufgezeichnet/ignoriert werden sollen (über Bereiche und Masken).
  • Prescaler: Anstatt Frames mit ihren „Rohfrequenzen“ aufzuzeichnen, können Sie die Frequenz anhand der CAN-ID anpassen
  • Steuersignal: Geben Sie an, wann die Protokollierung basierend auf bestimmten CAN-Signalschwellenwerten gestartet/stoppt werden soll
  • Wenn die SD-Karte voll ist, ermöglicht die zyklische Protokollierung dem CANedge CAN-Logger die Aufzeichnung von Daten fortzusetzen, indem er zuerst die ältesten Protokolldateien löscht.

Der CAN-Logger CANedge1 ist dem CL2000 bei der Protokollierung von Daten auf der SD-Karte überlegen. Allerdings unterstützt der CANedge1 kein Echtzeit-Streaming über USB. Für einen solchen Anwendungsfall würden wir z. B. den CL2000 empfehlen.

Eine umfassende Einführung in die CAN-Protokollierung mit CANedge finden Sie in dem 45-minütigen Webinar .

Im Folgenden erläutern wir die Grundlagen, wie Sie mit der Protokollierung von CAN-Rohdaten beginnen können:

  • Verbinden Sie den CAN-Logger mit Ihrem CAN-Bus (optional mit unseren Adapterkabeln)
  • Das Gerät schaltet sich ein, erkennt die Bitrate und beginnt mit der Protokollierung der Rohdaten auf der SD-Karte
  • Trennen Sie das Gerät, extrahieren Sie die SD-Karte und legen Sie sie in Ihren PC ein
  • Öffnen Sie die Rohprotokolldateien z. B. in der Asammdf-GUI/API für die DBC-Dekodierung und -Visualisierung

Weitere Informationen zu den ersten Schritten finden Sie in der CANedge- Einführung und in den Dokumenten – oder kontaktieren Sie uns , wenn Sie Fragen haben.

Der CANedge wurde entwickelt, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis auf dem Markt für CAN/LIN-Logger mit Profi-Spezifikationen zu bieten.

Insbesondere die folgenden Faktoren unterscheiden es von ähnlichen Geräten:

  • Profi-Spezifikationen: Der CANedge bietet Spezifikationen, die mit denen der besten verfügbaren Logger vergleichbar sind
  • Kompakt: Der CANedge ist im Vergleich zu ähnlichen Geräten 50–80 % kleiner
  • Geringe Kosten: Der CANedge ist im Vergleich zu ähnlichen Geräten 50–80 % kostengünstiger
  • Einfach zu bedienen: Das Gerät kann ohne Konfiguration sofort verwendet werden
  • FOSS: Alle Software/API-Tools sind 100 % kostenlos und Open Source
  • Interoperabel: Offene Standards und Tools ermöglichen die Integration in jedes System – ohne Bindung
  • Kostenloser Support: Wir bieten kostenlosen, erstklassigen technischen Support
    Aber verlassen Sie sich nicht auf unser Wort – schauen Sie sich den über 50 Fallstudien von Unternehmen wie VW, Siemens, Bosch, Cummins und anderen an.

Das oben Genannte macht das Gerät zu einer ausgezeichneten Wahl für z. B. Automobil-/Industrie-OEM-Ingenieure.

Der CAN-Bus-Analysator CANedge1 kann Daten von jeder Hochgeschwindigkeits-CAN-Bus-Anwendung (ISO 11898-2) aufzeichnen. In der Praxis umfasst dies Rohdaten von nahezu allen Fahrzeugen (Pkw, Lkw, Traktoren, Gabelstapler, Busse, Motorräder, Elektrofahrzeuge, ...) – sowie diversen Produktionsmaschinen, EV-Batterien/BMS und mehr. Auch die meisten Flugzeuge und Boote nutzen den CAN-Bus. Bezogen auf die Protokolle umfasst dies beispielsweise SAE J1939 , CANopen , NMEA 2000 , FMS , OBD2 und mehr.

Für den speziellen Fall von OBD2-Fahrzeugdaten kann der CANedge1 bis zu 64 benutzerdefinierte CAN-Nachrichten periodisch senden und somit als OBD2-Datenlogger verwendet werden. Beachten Sie, dass Sie überprüfen müssen, ob Ihr Auto CAN als Basis für die OBD2-Kommunikation verwendet (dies ist z. B. bei allen US-Autos der Fall, die nach 2008 hergestellt wurden). Beachten Sie außerdem, dass sich alle Autos in der Anzahl der unterstützten OBD2-Parameter unterscheiden – und der CANedge1 natürlich nur die unterstützten Daten aufzeichnen kann.

Für Anwendungsfälle, in denen Sie GNSS/IMU hinzufügen müssen, empfehlen wir die Auswahl eines CANedge mit integriertem GNSS/IMU .

Für andere Sensoreingänge (Temperatur, analog, digital, Impuls, ...) können Sie externe Sensor-to-CAN-Module an das Gerät anschließen. Insbesondere unsere CANmod Sensor-to-CAN-Module lassen sich problemlos mit dem CANedge kombinieren.

Insbesondere kann der zweite CANedge-Port externe Module mit 5 V Gleichstrom versorgen – was eine einfache Installation ermöglicht. Die Daten der angeschlossenen Sensor-to-CAN-Module werden zusammen mit den Daten der anderen CAN/LIN-Kanäle in den CANedge-Protokolldateien aufgezeichnet.

Denken Sie beispielsweise an unser CANmod.temp- Temperatur-zu-CAN-Modul oder unser CANmod.input- Analog/Digital/Pulse-zu-CAN-Modul.

Produktvideo

CANedge: CAN Bus Data Loggers

Technische Daten

Modellspezifikationcanedge1-can-bus-data-logger-v3-min-removebg-preview
CANedge1
FunktionalitätEigenständiger CAN-Bus-Datenlogger mit SD-Karte und 2xCAN/LIN-Kanälen (inkl. CAN FD) und GNSS/IMU
FirmwareUnterstützt kostenlose Firmware-Updates zum Hinzufügen von Funktionen
KonfigurationKonfigurationsdateien basierend auf dem beliebten Open-Source-JSON-Schemakonzept
SoftwareKostenloses Open-Source-Editor-Tool für die einfache Gerätekonfiguration (Offline-/Online-Version verfügbar)
Kostenlose Open-Source-asammdf-Software und -Software. API zum Bearbeiten, DBC-Konvertieren und -Konvertieren. Plotten von MDF4-Daten
Kostenlose Open-Source-MF4-Konverter – Drag & Protokolldateien ablegen, um sie z. B. in eine Datei umzuwandeln. CSV, ASC, TRC
Kostenlose Open-Source-Python-API – z.B. für automatisierte Datenverarbeitung, Berichterstellung oder Integrationen
Kostenlose Open-Source-Telematik-Dashboards zur Visualisierung Ihrer DBC-dekodierten Daten in Ihrem Browser
SicherheitCE-, FCC-, IC-, KC- und RoHS-zertifiziert (siehe Handbuch)
Getestet auf Spannungstransienten (Emissionen/Immunität), ISO 7637-2:2011, vom TÜV SÜD (siehe Handbuch)< /td>
Garantie1 Jahr Garantie
UnterstützungKostenlos, schnell & hochwertiger Support
HerkunftDänemark
Kanäle2 x CAN-Kanäle (inkl. CAN FD-Unterstützung)
StandardISO 11898: Konform mit CAN (bis zu 1 Mbit/s) und ISO & Bosch CAN FD (bis zu 4 Mbit/s Nutzlastrate)
ProtokolleRohdaten aus CAN-basierten Protokollen protokollieren (J1939/FMS, CANopen, NMEA 2000, OBD2, CAN FD, UDS, ...)
BezeichnerEntspricht den CAN-Spezifikationen 2.0A (11-Bit-ID) und 2.0B (29-Bit-ID)
Automatische BitratenerkennungBitrate kann automatisch erkannt oder manuell eingestellt werden
NeuübertragungKonfigurierbare Neuübertragung von Frames, die die Arbitrierung verloren haben oder durch Fehler gestört wurden
Transceiver-Schutz±16 kV HBM ESD, ±15 kV IEC ESD, ±70 V Busfehler, Kurzschluss
Gleichtakt-Eingangsspannung: ±30 V
TXD-Dominant-Timeout (verhindert Netzwerkblockierung im Falle eines Fehlers)
Kanäle2 x LIN-Kanäle
Herausgeber/AbonnentJeder LIN-Kanal kann als LIN-Teilnehmer/-Publisher mit Unterstützung für LIN-Datenübertragung konfiguriert werden
Benutzerdefinierte LängeUnterstützung für benutzerdefinierte Rahmenlängen
StandardKompatibel mit LIN 2.0 bis zu 20 Kbit/s (Unterstützung für klassisches und erweitertes Prüfsummenformat)
Transceiver-Schutz±8 kV HBM ESD, ±1,5 kV CDM, ±58 V Busfehler
TXD-Dominant-Timeout (verhindert Netzwerkblockierung im Falle eines Fehlers)
SD-Karte8 GB ausziehbare Industrie-Micro-SD (SDHC) der Klasse 10 im Lieferumfang enthalten (optional 32 GB) – Lesegeschwindigkeit 80 MB/s
 i 
Paralleles CAN/LINErfassen Sie Daten von bis zu 2 x CAN-Kanälen + 2 x LIN-Kanälen gleichzeitig
EchtzeituhrJa – CAN-Frames sind Datum und Uhrzeit. Zeitstempel mit einer Auflösung von 50 Mikrosekunden (Batteriesicherung)
Die RTC kann so konfiguriert werden, dass sie den lokalen Zeitzonen entspricht (Standard: UTC).
Die RTC kann über eine CAN-Nachricht (z. B. vom internen GNSS-Zeitstempel) automatisch synchronisiert werden.
ProtokolldateiformatProtokollieren Sie Daten im branchenüblichen Binärformat MF4 (einfache Konvertierung z. B. in CSV, ASC, Pandas, MATLAB usw.)
DatenkomprimierungKonfigurierbares Zippen eingebetteter Protokolldateien (ca. 50–80 % Größenreduzierung)
Stiller ModusKonfigurierbarer stiller Modus: Eingeschränkt (nur Bestätigung) oder Überwachung (keine Übertragung)
Filter128/64 reguläre/erweiterte ID-Filter pro Kanal (Bereich, Maske, Akzeptanz, Ablehnung, Vorskalierung)
VorskalierungCAN-Frames vorskalieren, um z. B. nach Zeit (pro X ms) oder nach Daten (z. B. wenn sich Byte X oder Y ändert)
SendenListen von CAN-Frames pro Kanal übertragen (single-shot/periodisch) – z.B. für OBD2-Anfragen
CAN-FehlerrahmenUnterstützung für die Protokollierung von CAN-Fehlerrahmen (Bit-Stuffing, Form, CRC, Bit, Bestätigung)
LIN-FehlerrahmenUnterstützung für die Protokollierung von LIN-Fehlerrahmen (Prüfsumme, Empfang, Synchronisation, Übertragung)
Remote Frames (RTR)Unterstützung für die Protokollierung/Übertragung von Remote-CAN-Frames (RTR)
Zyklische ProtokollierungOptionaler zyklischer Protokollierungsmodus (älteste Protokolldatei wird gelöscht, wenn die SD-Karte voll ist)
Erweiterte TriggerMit dem Steuersignal können Sie die Protokollierung basierend auf benutzerdefinierten CAN-IDs und -IDs starten/stoppen. Datenschwellenwerte
CAN-HeartbeatOptional Heartbeat-CAN-Frame mit Gerätestatus, genutztem Speicher & übertragen. RTC-Zeit
DateiaufteilungKonfigurierbare Aufteilungsgröße der Protokolldatei (nach Größe: 1–512 MB und/oder nach Zeitraum: 0–86400 s)
Power Safe100 % stromsichere Datenprotokollierung – keine Dateibeschädigung beim Trennen der Verbindung
Eindeutige Geräte-IDJedes Gerät verfügt über eine weltweit eindeutige ID, die eine eindeutige Benennung der Protokolldateien gewährleistet
DatenverschlüsselungProtokolldateien können im Ruhezustand auf der SD-Karte aus Sicherheits-/DSGVO-/CCPA-Zwecken verschlüsselt werden.
ModulProfessionelles u-blox NEO-M9V-Sensormodul (92 Kanäle) mit integriertem Gyroskop und Beschleunigungsmesser
GNSSUnterstützt Kombinationen von GPS (USA), Galileo (Europa), BeiDou (China), GLONASS (Russland)
Sensorfusion (UDR)Verbesserte Positionsgenauigkeit durch Sensorfusion (UDR) von GNSS und 3D-IMU [nur Automobile]
Bis zu dreimal höhere Genauigkeit im Vergleich zu reinen GNSS-Empfängern
Erweiterte und verbesserte GNSS-Fixierung in GNSS-feindlichen Bereichen (z. B. städtische Umgebungen, Tunnel usw.)
GenauigkeitPosition: 2,0 m CEP (Circular Error Probable)
Überschrift: 0,3 Grad | Steigung: 0,4 Grad | Rollen: 0,6 Grad (68 % bei 30 m/s)
Geschwindigkeit: 0,08 m/s
Empfindlichkeit
Tracking/Navigation: 160 dBm | Kaltstarts: 148 dBm
AkquiseKaltstarts: 25 s
GNSS-AntenneErforderlich für GNSS-basierte Daten (nicht für IMU)
CAN-KodierungDie GNSS/IMU-Daten werden als „CAN-Nachrichten“ in den CANedge-Protokolldateien codiert (auf einem separaten Kanal)
KonfigurationGNSS/IMU-Nachrichten können gefiltert/vorskaliert werden, um die Einbeziehung und Häufigkeit benutzerdefinierter Nachrichten zu ermöglichen
Zeichnen Sie optional GNSS/IMU-Nachrichten nur auf, wenn sie gültig sind
SignaleDas Modul fügt mehrere GNSS/IMU-Signale hinzu (eine vollständige Liste finden Sie in den Dokumenten oder in der DBC-Datei)
GNSS-Position: Längen- und Breitengradinformationen [5 Hz]
GNSS-Zeit: Präziser GNSS-basierter Epochenzeitstempel [5 Hz]
GNSS-Status: Fixtyp (NO/UDR/2D/3D/GNSS+UDR) und Satellitenanzahl [5 Hz]
GNSS-Geschwindigkeit: Reisegeschwindigkeit in m/s und km/h [5 Hz]
GNSS-Höhe: Höhe in Metern [5 Hz]
Haltung/Ausrichtung: Rollen, Nicken, Kurs [nur Automobile] [5 Hz]
GNSS-Kilometerzähler: Zurückgelegte Strecke (seit dem Einschalten) [5 Hz]
3D-IMU: Beschleunigungsmesserbasierte Beschleunigung (X, Y, Z) [5 Hz]
Geofences: Status der konfigurierten Geofences [5 Hz]
Eingabeversorgung+7V bis +32V DC über den Kanal 1 DB9 (z. B. über den CAN-Stecker-Stromanschluss)
StromverbrauchExtrem niedrig (~1 W) – keine Gefahr einer Batterieentladung
SchutzVerpolungsschutz an der CAN-Bus-Versorgung
Schutz vor transienten Spannungsereignissen auf Versorgungsleitungen
Anlage & GewichtKompaktes Aluminiumgehäuse: 75 x 47 x 20 mm (B x L x H ohne Flansche). 100 Gramm
AntennenGPS-Antenne im Lieferumfang enthalten
FlanscheFlansche mit 4 x M3 Schraubenlöchern (Kopfdurchmesser < 6 mm) – siehe auch CANedge „Montageset“
Anschluss2 x Standard-D-Sub-9-Anschlüsse (DB9) (optionale OBD2/J1939/...-Adapter)
PinbelegungInformationen zu den Pinbelegungen des DB9-Steckers finden Sie im Produkthandbuch.
Konfigurierbarer StromausgangKanal 2 kann so konfiguriert werden, dass er externe Module (z. B. die CANmod Sensor-zu-CAN Module) mit 5 V versorgt.
LEDsLoggerstatus über 4 externe LEDs: Power, CH1, CH2, Speicher
TemperaturBetriebstemperatur (Teile): -25 °C bis +70 °C
IP-BewertungIP-Bewertung 40
Modellvergleich
CL1000

CL2000

CANedge1

CANedge2
canedge3-3g-4g-can-bus-logger
CANedge3
Anzahl der CAN Kanäle11222
Anzahl der Lin Kanäle--222
CAN FD--JaJaJa
RTC Zeitstempel-Ja (1ms)Ja (0,05 ms)Ja (0,05 ms)Ja (0,05 ms)
Frames pro Sekunde~800-1000~800-10003000+3000+3000+
Protokollierung auf SD-KarteJaJaJaJaJa
Industrielle und ausziehbare SD--JaJaJa
Protokolldateiformat.txt.txtMDF4 (.MF4)MDF4 (.MF4)MDF4 (.MF4)
Zyklische ProtokollierungJaJaJaJaJa
Stiller ModusJaJaJaJaJa
Automatische Erkennung der BitrateJaJaJaJaJa
Filter und VorskalierungBasicBasicErweitertErweitertErweitert
Listen übermittelnBasicBasicErweitertErweitertErweitert
Steuersignal (Trigger)BasicBasicErweitertErweitertErweitert
Datenkomprimierung und Verschlüsselung--JaJaJa
Protokollierung von CAN/LIN-Fehlerrahmen--JaJaJa
USB-Streaming zum PCJaJa---
GNSS/IMU-Unterstützung--OptionalOptionalJa
Sichere WLAN/LTE-Datenübertragung---W-lan3G/4G LTE
Over-the-Air-Konfiguration/Firmware---JaJa
KonfigurationseditorJaJaJaJaJa
Unterstützung für DBC-KonvertierungJaJaJaJaJa
Konvertieren Sie Daten in z. B. ASC, TRCJaJaJaJaJa
Grafische Plotunterstützung--JaJaJa
Datenverarbeitungs-API--JaJaJa
Dashboard-Integration--JaJaJa
Telematik-Cockpit---JaJa
L x B x H (mm)67 x 43 x 24 mm67 x 43 x 24 mm75 x 47 x 20 mm75 x 47 x 20 mm75 x 47 x 20 mm
Gewicht (g)5050100100100